Clara Furey - Dog Rising - Odeon Theater - ImPulsTanz Festival

Am 2. August 2022 fand die Österreich Premiere von Clara Fureys Stück "Dog Rising" im Odeon Theater stattBereits 2018 sorgte die kanadische Künstlerin mit ihrer Soloperformance "When even the" im mumok im Rahmen des ImPulsTanz Festivals für Begeisterung.


Ein hypnotisches Ritual 

In "Dog Rising" formiert sie sich gemeinsam mit Brian Mendez und Be Heintzman Hope zu einem polyphonischen Trio. Es entsteht ein hypnotischer und lasziver Tanz, der einem Ritual gleicht. Die pulsierenden Körper der PerformerInnen treten dabei abwechselnd in Dissonanz und Einklang miteinander. Es wird die Präsenz des Körpers in den Mittelpunkt gerückt. 


Körperschwingungen 

Furey setzt in dieser Performance das fort, was sie bereits in "Cosmic Love" erkundet hat, nämlich die Beschäftigung mit physikalischen Phänomenen. Ihr Hauptaugenmerk richtet sie darauf, wie vibrierende Klänge unsere Knochen durchdringen. Genauer gesagt zieht die Künstlerin für diese Performance die Knochenschallleitung als Ausgangspunkt heran. Dies ermöglicht es dem Menschen, Schall wahrzunehmen, der sich seinen Weg durch die Knochen bahnt. 


Erschütterungen, Energien und Ressourcen 

Clara Furey ist der Meinung, dass diese vibrierenden Erschütterungen den Menschen stärken und nicht schwächen. Es stellt sich als etwas dar, dass unser Skelett zum Überleben braucht. Mit diesem Stück wird uns die Tür zu einer spontanen Lust geöffnet, die auf der puren Empfindung basiert. Letztlich soll sich durch diese musikalische Performance eine Energie aufbauen, ohne dass sich dabei Ressourcen erschöpfen. 


Fazit

Mit "Dog Rising" beweist Clara Furey auf eine beeindruckende Art und Weise ihr tänzerisches Können. Die Performance baut sich langsam auf und beginnt mit vorsichtigen pulsierenden Bewegungen der DarstellerInnen. Im Hintergrund sind erste elektronische Beats zu hören, die im Laufe des Stücks immer lauter und ekstatischer werden. Die eben erwähnte perfekt auf die Bewegungen der KünstlerInnen abgestimmte musikalische Begleitung stammt von Tomas Furey und erzeugt beim Publikum eine hypnotisierende Wirkung. Es ist eine gelungene Tanzperformance, die man gesehen und gehört haben sollte! 


Autorin: Isabel Victoria 


"Dog Rising" ist das nächste Mal am 4. August 2022 im Odeon Theater zu sehen 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0