Musicbanda Franui & Die Strottern - Franzensfest - Theater im Park

Am 18. September 2022 waren die aus Osttirol stammende "Musicbanda Franui" und das Wienerlied-Duo "Die Strottern" zu Gast auf der Bühne im Theater im Park. Sie widmeten sich in "Franzensfest" dem großen Musiker Franz Schubert. 

 

Ein Fest für den Franz 

Dass sich die beiden Musikgruppen bald gemeinsam einfinden und für Franz ein Fest geben würden, war schon absehbar auf der Ostseeinsel Rügen. Wie Klemens Lendl, Sänger der Strottern, einführend erklärte, trafen die beiden auf jener Insel in dem Hotel Cliff erstmals aufeinander. Und genau an diesem Ort wurden sie bei dem völlig irren Festival, das gerade stattfand, wie ein bunter Haufen auf der Bühne zusammengewürfelt. 

 

Eine Leidenschaft für Schubert

Bei dem eben erwähnten Festival handelte es sich um den winterlichen Festspielfrühling. Als sie die Klänge des jeweils anderen hörten, war schnell klar, dass sie bald eine neue Schubertiade gestalten werden. Denn niemand spielt Schubert so schön wie Franui. Und wenn die Strottern singen, könnte es genauso gut auch von Schubert kommen. Daraus ist ein völlig neues Projekt aus Liedern, Chören und Tänzen entstanden. 

 

Schuberts Klänge 

Danach folgten einige ausgewählte Lieder von Franz Schubert. Die beiden Bands präsentierten dabei ein buntes Potpourri an Musikstücken, von Trauermärschen, welche die Volksmusik der Alpen seien, bis zu dem Ballgesang "Der Morgenkuss nach einem Ball". Auch Tänze wurden gespielt, insgesamt 19 an der Zahl, zuerst nacheinander und dann alle auf einmal. Dies ergab dann vier Schlüsse, ein Albtraum für jeden Musiker. Schließlich wurde auch noch "All the World is green" in Schubert-Strottern-Franui Manier interpretiert, welches hier zu "Die gonze Wöd hoid still" wurde. 

 

Fazit

Mit "Franzensfest" haben "Die Strottern" und die "Musicbanda Franui" ihr musikalisches Können auf der Bühne bewiesen. Sie haben gezeigt, wie gut Wiener-Lied und Instrumentalmusik aus Osttirol zusammenpassen. Dem Musiker Franz Schubert wurde dabei ein neuer und frischer Stempel aufgedrückt. Zwischendurch wurden Anekdoten dargeboten, die für Erheiterung gesorgt haben. Die beiden Musikgruppen haben, trotz Schlechtwetter bei der Veranstaltung, für gute Laune und Unterhaltung gesorgt. 

 

Autorin: Isabel Victoria 

 

FotoCredits: Julia Stix

Kommentar schreiben

Kommentare: 0